Andreas Wenk 

Gartenbau & Unterhalt AG

Oberdorfstrasse 57

4125 Riehen

Tel: +41 61 641 25 42

info@wenkgartenbau.ch

© 2015 A. Wenk Gartenbau  |  Webdesign & Fotos Sulzer Partner

EIN SCHÖNER RASEN

IST KEINE HEXEREI

 

Vorher

Nachher

Der Rasen im Garten ist ein Selbstverständnis, welcher leider oft zu wenig

Aufmerksamkeit erhält. Für die einen ist das Mähen erholsames abschalten

vom Alltag, für andere hingegen zeitraubende Arbeit.

Soll ein Rasen schön, gesund und robust sein, ist Pflege unerlässlich. Hier ein paar Tipps, wie Sie sich immer an einem schönen Rasen erfreuen können.

Mähen

Sonnige Lage: Schnitthöhe 3 - 5 cm.

Schattige Lage: Schnitthöhe nicht kürzer als 6 cm.

Bei lang anhaltender Hitze

Um ein Austrocknen des Bodens zu verringern die

Schnitthöhe auf 10 cm einstellen.

 

Schnittintervall

Alle 7 - 14 Tage, an schattigen Lagen alle 2 -3 Wochen.

 

Vertikutieren

Befreien Sie den Rasen von Moos und Filz! 

Vertikutieren entfernt kriechende Gräser und verbessert 

die Aufnahme von Wasser, wichtigen Nährstoffen und Luft.

 

Nachdem der Rasen vertikutiert oder aerifiziert wurde,

ist der Zeitpunkt ideal für eine Besandung, Düngergabe oder

gezielte Neuansaat.

 

Aerifizieren

Aerifizieren verhindert die natürliche Bodenverdichtung.

Idealer Zeitpunkt: Frühjahr.

 

Düngen

Jeder Rasen, ob Sport- oder Golfrasen, braucht Dünger.

 

Eisen und Magnesium:

Gegen Chlorose, der Gelbfärbung der Gräser.

 

Phosphor:

Fördert ein kräftiges Wurzelwachstum.

 

Stickstoff:

Sorgt für kräftiges Wachstum und sattes Grün.

 

Kalium:

Macht den Rasen resistent gegen Krankheiten, Trockenheit

und Kälte.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

AUGEN AUF!

BUCHSBAUMZÜNSLER

Ungebetener Gast, die Raupe.

Der Buchsbaumzünsler (lat. Cydalima perspectalis) befällt seit ein paar Jahren

Buchsbäume und kann diese vollständig zerstören. Es handelt es sich um einen Falter, der seine Eier an Blättern des Buchsbaums ablegt. Aus diesen schlüpfen Raupen, welche die Blätter des Buchsbaums fressen. Dabei sterben alle Pflanzenteile des Buchsbaums oberhalb der Fraßstelle ab. Befallene Pflanzen sind häufig von den Raupen eingespinnt. Der Schädling ist eine bis zu 5cm lange, grüne, schwarz gepunktete Raupen.

Der Falter lebt nur ca. 8 Tage. In dieser Zeit legen die Weibchen ihre Eier. Im

Jahr können bis zu vier Buchsbaumzünslergenerationen entstehen. 

Bekämpfung

Bei einem starken Befall oder bei grossen Pflanzen ist die Anwendung von geeigneten Pflanzenschutzmitteln der beste Weg. 

Übrigens, noch junge Raupen lassen sich besser bekämpfen als ältere. Darum und aus Gründen der Schadensbegrenzung ist eine wöchentliche Kontrolle der Buchsbäume ab Mitte März bis Ende September sehr zu empfehlen.

 

- Maag Kendo Gold

- Delfin (biologisch: Bacillus thuringiensis)

Die Behandlung sollte nach 12 Tagen und bei Neubefall wiederholt.

Für eine Behandlung des Buchsbaumzünslers stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Der Buchsbaumzünsler Falter

Das Erste, was man sieht, Gespinst und Frassspuren.